Nasdaq

Die Geschichte der NASDAQ geht bis ins Jahre 1961 zurück. In diesem Jahre gab der US Kongress bei der SEC (Securities and Exchange Commission, US Börsenaufsicht) eine Studie der US Wertpapiermärkte mit Fokus auf die außerbörslichen Geschäfte in Auftrag. Diese Geschäfte nennt man OTC (Over the counter) Markt. Im Jahre 1963 kam die Studie der SEC zu dem Schluß, dass dieser OTC Markt ungeregelt, chaotisch und teils unfair ist.
Als Vorschlag zur Lösung wurde ein Computersystem skizziert, das alle OTC Geschäfte erfassen sollte. Mit der Implementierung wurde die NASD (National Association of Securities Dealers, Vereinigung der Wertpapier-händler) beauftragt.

1968 wurde mit dem Aufbau dieses Computersystems begonnen, der Name dafür lautete National Association of Securities Dealers Automated Quotation System - NASDAQ abgekürzt.


Am 8.ten Februar 1971 kam dann der große Moment - der erste Tradingtag der NASDAQ. Damals wurden schon über 2500 OTC Papiere über das System gehandelt. Alle angeschlossenen Firmen konnten nun im selben Moment die Preisstellungen sehen und darauf reagieren - ein wichtiger Schritt in Richtung Markttransparenz war getan. Zu dieser Zeit wurden noch Mittelwerte der Kurse für jedes Wertpapier dargestellt. (median quotes)

4 Jahre später, 1975, wurden neue Regelungen zur Teilnahme am Handel eingeführt, damit wurde der Markt in 2 Teile geteilt, die "Nasdaq-listed" Aktien und weiterhin die anderen OTC Werte. Erst im Jahre 1980 wurde das alte System der Mittelwertanzeige durch das "inside market" System ersetzt. Nun konnten die Markteilnehmer das beste Kaufangebot (das teuerste) und das beste Verkaufsangebot das billigste) - das ist der sogenannte "inside market" - für jedes NASDAQ Papier sehen.

Bereits im Jahre 1982 formte sich innerhalb der NASDAQ ein drittes Marktsegment - der sogenannte Nasdaq National Market. Dort fanden sich die Top Aktien wieder.

Das SOES System (Small Orders Execution System), das für Trader eine Rolle spielt, wurde 1984 eingeführt. Damit konnten nun auch private Markteilnehmer unter fairen, genau definierten Bedingungen, mit den teilnehmenden Market Maker Firmen handeln.

Ab dem Jahre 1986 war es auch an der NASDAQ erlaubt, Wertpapiere auf "margin", also Kredit zu kaufen.

Schließlich 1994 hatte die NASDAQ ein Grund zum feiern - zum ersten Mal in der Geschichte übertraf das jährliche Handelsvolumen in Stück gerechnet das an der NYSE.

Die schwindende Bedeutung der AMEX führte 1998 zu einer Vereinigung von AMEX und NASDAQ, die sogenannte Nasdaq-Amex Market Group.

Das Volumen der NASDAQ war bereits 1998 sehr beeindruckend und zeigte die wachsenden Bedeutung dieser Börse auf. 5,8 Billionen US Dollar betrug das Trading Volumen in diesem Jahr, eine Steigerung von 28% zum vorherigen Jahr. Das durchschnittliche Tagesvolumen in gehandelten Stück betrug 1998 schon 802 Millionen Aktien, von durchschnittlich 648 Millionen 1997.

2007 wurde der Zusammenschluß mit der schwedischen Börse OMX beschlossen.

Im Jahre 2008 wurde der Betrieb von der NASDAQ OMX Group, Inc übernommen.


×

Ist Ihr Broker auch zu teuer? Handeln Sie für 1 Cent Gebühr pro Aktie US Werte, deutsche Aktien für nur 0.1% Provision!

Beispiele: 300 Lufthansa kosten nur 4€ Gebühren, 200 Microsoft 2 Dollar, Futures & Optionen 2 Eur pro Kontrakt!
Mehr Informationen zu diesem Angebot