Was sind Tickersymbole?

Mann mit Tickertape Wenn Sie das Laufband mit Börsenkursen bei einem Fernsehsender betrachten sehen Sie, dass selten der ganze Name einer Aktie genannt wird. Stattdessen steht da nur ein kurzer Buchstaben- und Zahlencode und ein Kurs. Besonders bei amerikanischen Fernsehsendungen und auch auf Börsen Webseiten ist das üblich. Im amerikanischen Sprachgebrauch wird das "Ticker Symbol" oder einfach nur "Ticker" genannt. Der Begriff stammt aus Zeiten, in denen die Börsenkurse auf kleinen Papierstreifen aus Telegraphen kamen. Dabei machten sie ein Geräusch, das zu dem Namen "Ticker" führte.

Die Tickersymbole und deren Aufbau unterscheiden sich von Land zu Land. In den USA haben sie im Normalfall zwischen einem und vier Buchstaben. Mit diesem Tickersymbol können Sie Aktien in der Plattform Ihres Brokers ordern. Auch der Abruf von Kursen in der Tradingplattform erfolgt über den Ticker. Einige Symbole lassen sich sehr einfach merken, zum Beispiel AAPL (Apple) oder CSCO (Cisco). Firmen versuchen, möglichst sprechende Codes zu erhalten. Das muss nicht immer auf den Firmennamen bezogen sein, zum Beispiel benutzt die Firma Salesforce das Symbol "CRM", welches das Geschäftsfeld andeutet. Daytrader kennen die meisten Symbole der Aktien, die sie ständig handeln, auswendig. Diese werden auch gerne in Gesprächen verwendet: "Ich habe 1000 MSFT gekauft." (gemeint ist Microsoft).

Je nach Plattform müssen beim internationalen Handel noch Ländercodes hinter das Symbol gehängt werden, zum Beispiel RBS.L (Royal Bank of Scotland) gehandelt in London an der LSE (London Stock Exchange). Diese Postfix Codes sind nicht genormt. Große Anbieter haben hier ihr eigenes Format: RBS.L für Reuters, RBS LN für Bloomberg und so weiter.

In Deutschland hat sich der Gebrauch von Tickersymbolen nicht richtig durchgesetzt. Hier werden sehr häufig noch die Wertpapierkennnummern (abgekürzt WKN) oder die International Securities Identifying Number (ISIN) verwendet. Die WKN ist eine kurze Zahlen- und Buchstabenkombination, die ISIN hat 12 Stellen. Weder bei der WKN noch bei der ISIN ist die Börse, an der die Aktie gehandelt wird, mit angegeben.


Eignen Sie sich zum Day-Trader? Finden Sie es heraus! Mit simuliertem Geld können Sie das ohne Risiko ausprobieren. Jetzt gratis Demokonto eröffnen!


Beispiel:
  • Aktie: BMW Vorzüge
  • WKN: 519003
  • ISIN: DE0005190037
  • Symbol: BMW3

So gut wie jedes Tradingprogramm hat eine Suchfunktion, mit der Sie mit dem Firmennamen das Symbol bekommen. Außerdem gibt es im Web zahlreiche Webseiten, auf denen man diese Suche ebenfalls durchführen kann.

Beim Handel mit Währungen ("Forex") hat sich ein anderer Standard durchgesetzt. Details dazu finden Sie in unserem Artikel zu den Währungspaaren und -kürzeln.

Hinter diesem Kürzeln stehen dann die eigentlichen Börsenkurse als Bid und Ask. Falls Sie diese Begriffe nicht kennen, finden Sie die Erklärung von Bid, Ask und Spread in diesem Artikel.