Was bedeuten Bulle und Bär?

Bulle und Bär Bulle und Bär in Frankfurt
Wenn Sie schon mal in Frankfurt vor der Börse oder in New York an der Wall Street waren, haben Sie sicherlich die großen Figuren von Bulle und Bär gesehen. Die Zwei tauchen auch immer mal wieder in Berichten zum Börsengeschehen auf. Was bedeuten Bulle und Bär?

Der Bulle greift im Kampf mit erhobenem Kopf und Hörnern an. Er symbolisiert die steigenden Börsenkurse. Der Bär symbolisiert mit seinem gesenkten Kopf die fallenden Kurse. Dies findet sich auch in der Sprache der Börsianer wieder. Wenn jemand "bullish" ist oder ein "Bulle", geht er von steigenden Kursen aus. Ist ein Investor "bearish" oder ein "Bär", erwartet er fallende Kurse.

Für Daytrader werden diese Begriffe meist nicht verwendet, da sie flexibel agieren und je nach Situation long oder short Positionen eingehen. Beim Daytrading sollte man sich niemals feste Meinungen zum Markt bilden.