Was bedeuten Brent und WTI?

Ölbohrplattform

Wenn Sie sich mit dem Daytrading oder der Börse beschäftigen, werden Sie in Artikeln oder Fernsehberichten früher oder später die Begriffe "Brent" und "WTI" hören. Was ist damit gemeint? Beide Bezeichnungen beziehen sich auf Rohöl (engl. Crude Oil), meinen aber verschiedene Sorten. "Brent" ist ein leichtes, schwefelarmes Öl, das vorwiegend in der Nordsee gefördert und daher auch als "Nordseeöl" bezeichnet wird.

WTI steht für "West Texas Intermediate", eine amerikanische Ölsorte. Auch diese Sorte ist leicht und schwefelarm. Dadurch lässt sie sich einfach weiterverarbeiten und zum Beispiel zur Gewinnung von Benzin verarbeiten. WTI ist derzeit meist billiger als Brent. Dies liegt an einem höheren Angebot dieser Sorte und an geringeren Förderkosten.

Die Handelseinheit für Rohöl ist das Fass, englisch "Barrel". 1 Barrel sind 158,98 Liter. 1.000 Barrel sind die Basis für den Handel mit Ölfutures. Für Trader mit kleineren Konten gibt es auch CFDs auf den Future. Crude Oil Futures werden an Terminbörsen in den USA gehandelt und in Dollar notiert, zum Beispiel an der CME (Chicago Mercantile Exchange). Die Futures werden auch gerne von Großverbrauchern wie Airlines zur Absicherung des Preisrisikos verwendet. Den Handel mit Öl zählt man zum Commodity Trading, also dem Handel mit Rohstoffen.

Als Handelsinstrument sind sowohl Futures, als auch Zertifikate und CFDs sehr beliebt für das Daytrading. Allerdings ist der Handel nicht ganz einfach, da der Kurs von vielen Faktoren bestimmt wird. Neben der Nachfrage- und Lagersituation können auch politische Ereignisse, wie zum Beispiel der jüngste Streit mit Saudi Arabien (Okt. 2018), Anschläge auf Pipelines usw. schnelle und heftige Einflüsse auf den Preis haben. Auch die Erwartung der künftigen Wirtschaftsentwicklung und damit des prognostizierten Ölverbrauchs müssen berücksichtigt werden. Ölhändler sollten also ganz genau auf relevante Wirtschaftszahlen schauen und die Zeitpunkte der Veröffentlichungen in der Planung des Tradingtages notieren.

Dieser Artikel ist Teil unserer Serie mit kurz erklärten Börsenbegriffen für Einsteiger.